Dr. med. dent. Kristin Rubel

Kieferorthopädische Praxis für Kinder und Erwachsene

Kieferorthopädie für Kinder

Wann ist bei meinem Kind der richtige Zeitpunkt für den Beginn einer kieferorthopädischen Behandlung?

Früher wartete man damit, bis alle bleibenden Zähne duchrgebrochen waren. Heute empfehlen Kieferorthopäden einen früheren Behandlungsbeginn.

Warum?

Im Alter von fünf oder sechs Jahren können wir das noch zu erwartende Wachstum der Milchzähne nutzen, um Fehlstellungen und Fehlfunktionen positiv zu beeinflussen. Ihr behandelnder Zahnarzt wird Sie rechtzeitig auf einen möglichen Behandlungsbedarf hinweisen.

Worauf kann ich aber selbst bei meinem Kind achten, fragen viele.

Einige Beispiele: Ständiges Atmen durch den Mund, verkrampfte Körperhaltung, Daumenlutschen und Lippensaugen – hier sollten Sie hellhörig werden und sich in unserer kieferorthopädischen Praxis beraten lassen.

Welche Therapietechnik kommt bei jüngeren Kindern zum Einsatz?

In jedem Fall eine besonders schonende, sanfte, angenehm zu tragende Technik, z. B. Trainingsspangen. Bei Kindern etwa ab dem fünften oder sechsten Lebensjahr setzen wir vorrangig auf festsitzende Apparaturen wie zum Beispiel feste Spangen.