Dr. med. dent. Kristin Rubel

Kieferorthopädische Praxis für Kinder und Erwachsene

Wieder gerne Lachen!

…wir kümmern uns drum!

KIEFERORTHOPÄDIE MIT EINEM LÄCHELN – IHRE KFO-PRAXIS IN HEIDELBERG

„Bei Ihnen in der Praxis geht es immer so ruhig und gelassen zu.“ Oder: „Sie nehmen sich ja tatsächlich Zeit für mich.“ Und: „So eine Ärztin, die mit Patienten in jedem Alter klar kommt.“

Das hören wir oft im Gespräch, und wir hören es – natürlich – gern. Weil es zeigt, dass neben der fachlichen Kompetenz das Sich-wohl-fühlen in unserer Praxis die entscheidende Rolle spielt. Deshalb hören wir zu, beraten gründlich und finden gemeinsam heraus, welche Behandlung am besten für Sie passt.

Das ist Kieferorthopädie mit einem Lächeln – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Gesprächstermin mit uns!

Dr. Kristin Rubel
& Ihr Praxis-Team

DIE BESTE KIEFERORTHOPÄDISCHE BEHANDLUNG FÜR JEDES ALTER

Früh dran

Kieferorthopädie für Kinder

Wann ist bei meinem Kind der richtige Zeitpunkt für den Beginn einer kieferorthopädischen Behandlung? Früher wartete man damit, bis alle bleibenden Zähne duchgebrochen waren. Heute empfehlen Kiferorthopäden einen früheren Behandlungsbeginn. Warum?

Alles cool

Kieferorthopäde für Jugendliche

Boah Mama, eine Spange! Die Stimme des jugendliches Nachwuchses schwankt zwischen Abscheu und Empörung. Wenn, ja wenn überhaupt, dann darf man nichts sehen von der Zahnkorrektur. Und wenn man etwas sieht, muss es cool sein. Der Style muss stimmen.

Feel good

Kieferorthopädie für Erwachsene

Es gibt keine zweite Chance für einen guten ersten Eindruck! Also bitte lächeln, das ist immer ein guter Einstieg, egal, ob privat oder im Beruf.

IHRE KIEFERORTHOPÄDISCHE PRAXIS HEIDELBERG.
HERZLICH WILLKOMMEN.

In unserer kieferorthopädischen Fachpraxis behandeln wir Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Kin-dern, Jugendlichen und Erwachsenen. Eines ist uns dabei – neben fachlichen Aspekten – besonders wichtig ist: Sie, unsere Patienten, lächeln zu sehen. Sie wissen, einfach mal spontan und unbefangen die Zähne zeigen! Bei uns kommen deshalb besonders ästhetische, komfortable und möglichst unsichtbare Spangen, Brackets und andere Therapietechniken zum Einsatz.

Was erwartet Sie noch in der kieferorthopädischen Praxis Rubel: das ganze Spektrum moderner Kieferorthopädie, in heller, freundlicher Atmosphäre, zentral gelegen nahe der Heidelberger Altstadt. Und dazu ein Team, das mit Erfahrung und topaktuellem Behandlungs-Know-how für Sie da ist.

Herzlich willkommen.

SCHÖN UNAUFFÄLLIG

Brackets, Invisalign & Co. – unsere Therapietechniken

Welche Therapietechniken werden in der kieferorthopädischen Praxis Heidelberg eingesetzt? Gibt es Unterschiede in der Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen?

STARKES TEAM

Für zufriedene Patienten

Das Team um Dr med dent Kristin Rubel heißt Sie herzlich Willkommen in unserer Praxis. Schön, dass Sie hier sind! Lernen Sie uns kennen!

Unsere Praxis

UNSERE PATIENTEN. NICHT NUR AUS HEIDELBERG.

Leonie

15 Jahre

„Am Anfang war die Spange ungewohnt und das Zähneputzen aufwendiger. Freunde sagen: ‚Sie steht mir gut‘. Meine Mutter ist Fotografin – wir haben tolle Fotos von mir mit Zahnspange gemacht.“

Swen

49 Jahre

„Da ich häufig vor anderen Menschen spreche, lag mir viel daran, dass man während der Behandlung möglichst nicht erkennen kann, dass ich Brackets trage. Ich entschied mich für die Lingualtechnik (innen liegende Brackets). Nachdem sich meine Zunge an den Fremdkörper gewöhnt hatte, verlief die Behandlungszeit mit ein paar Tricks problemlos und ich konnte auch ohne Beeinträchtigungen sprechen.“

Sabrina

37 Jahre

„Mir war wichtig, dass man nicht sieht, dass ich eine Zahnspange trage. Eine Korrektur ist in jedem Alter möglich, mir ist es wichtig, schöne und gerade Zähne zu haben.“

Rachel

18 Jahre
„Freunde und Schulkameraden haben erst nach Wochen gesehen, dass ich eine feste Spange habe. Nach einigen Wochen hat man sich so daran gewöhnt, dass man überhaupt nicht mehr eingeschränkt ist.“

GUT ERREICHBAR MITTEN IN HEIDELBERG

Sie finden uns im Medizinischen Zentrum Heidelberg-Bergheim nahe der Altstadt. Freuen Sie sich auf eine modern ausgestattete kieferorthopädische Praxis (wir röntgen natürlich digital) mit echter Wohlfühl-Atmosphäre. Unsere Räume im :medZ sind barrierefrei erreichbar.

Hallo!

Dr. med. dent. Kristin Rubel
Bergheimer Str. 56 a
69115 Heidelberg
Tel. 06221-5028409
Fax 06221-5028417
info@kfo-rubel.de
Navigation mit Google Maps

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Fachpraxis für Kieferorthopädie befindet sich im :medZ Heidelberg (Medizinisches Zentrum).

Stadtbahnlinie 21 oder 26 bis Haltestelle Römerstraße

Bus 34 oder 35 bis Haltestelle Römerstraße

Mit dem Auto

Von Westen kommend (aus Mannheim) über die A656 fahren Sie weiter auf der B37 nach Heidelberg hinein, geradeaus auf die Bergheimerstraße. Das medZ mit unserer Praxis befindet sich auf der linken Seite.

Von Süden über die A5 kommend fahren Sie am Kreuz Heidelberg auf die A656 Richtung Heidelberg. Dann weiter wie aus Mannheim kommend siehe oben.

Über die B3 kommend (Rohrbach, Leimen). Sie fahren in Rohrbach auf der B3 geradeaus weiter auf die Römerstraße. Diese biegt links ab in die Lessingstraße und geht über in die Mittermaierstraße. Von dort biegen Sie rechts ab auf die Bergheimer Straße. Das medZ befindet sich nach ca. 300m auf der linken Seite.

Über die B535 kommend bleiben Sie auf dieser und fahren Sie weiter auf der Speyerer Straße, die dann in die Ringstraße mündet. Am Kreisel biegen Sie links ab in die Römerstraße (vorbei an Polizei und in Richtung Psychiatrische Kliniken) Von der Römerstraße biegen Sie nach rechts ab auf die Bergheimer Straße. Das medZ befindet sich nach 50m auf der linken Seite.

Von Osten kommend (Neckargemünd) über die B37 folgen Sie dieser bis zum Motor-Boot-Club Heidelberg. Dort biegen Sie nach links in die Thibautstraße, von dort nach links in die Voßstraße, die nach rechts in die Hospitalstraße abbiegt. Nun biegen Sie nach rechts auf die Bergheimer Straße. Das MedZ befindet sich rechter Hand, anch ca. 300m.

Von Norden kommend (Dossenheim) über die B3 folgen Sie dieser durch Handschuhsheim über den Neckar um den Bismarckplatz herum. Am Bismarckplatz vorbei biegen Sie die erste Straße rechts auf die Bergheimer Straße ein. Nach ca. 500m befindet sich das MedZ auf der rechten Seite.

Unsere Sprechzeiten

Und nach Absprache!

Montag
08:30 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 17:30 Uhr

Dienstag
08:30 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 18:00 Uhr

Mittwoch
08:30 bis 12:00 Uhr

Donnerstag
08:30 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:30 bis 12:00 Uhr

Kieferorthopädie Heidelberg

Fragen & Antworten

Was sollte ich vor einer kieferorthopädischen Behandlung wissen?

Welche Gründe gibt es für eine Behandlung?

Funktionelle Beeinträchtigungen

Eine kieferorthopädische Behandlung reguliert Fehlstellungen von Zähnen, um wichtige Funktionen wie das Beißen, das Kauen, die Atmung und die Aussprache zu optimieren. Schleimhauteinrisse und Zahnfleischverletzungen können vermieden werden, und die leichtere Reinigung der Zähne kann ermöglicht werden, um beispielsweise paradontale Erkrankungen vorzubeugen.
Denn – „Ein gesundes Gebiss ist auch die beste Voraussetzung für Zahngesundheit bis ins hohe Alter!“

Ästhetische Gründe

Schöne, gerade Zähne tragen viel zur persönlichen Ausstrahlung bei. Da eine kieferorthopädische Behandlung prinzipiell in jedem Alter möglich ist, entscheiden sich viele Erwachsene für ästheti-sche Zahnkorrekturen. Dabei werden oft Therapieformen eingesetzt, die von außen kaum oder gar nicht sichtbar sind (z.B. Invisalign, Incognito).

Was sind Grundlagen für eine erfolgreiche Therapie?

Damit eine kieferorthopädische Behandlung bei Patienten und Patientinnen erfolgreich sein kann, sind eine gute Mundhygiene und die regelmäßige Zahnreinigung wichtige Grundlagen.

Mundhygiene

Gutes und regelmäßiges Zähneputzen sind ein absolutes Muss für gesunde Zähne. Mit Zahnspange wird es noch wichtiger, die Zähne richtig zu pflegen.

Wir zeigen unseren Patienten, wie die Zähne mit Spange richtig geputzt werden und unterstützen sie dabei, die optimale Zahnpflegetechnik zu lernen.

Professionelle Zahnreinigung

Als Ergänzung zur eigenen Zahnpflege mit festsitzender Zahnspange, bieten wir unseren Patienten professionelle Zahnreinigungen und Bracketumfeldversiegelungen an. Die Zahnpflege mit festsitzender Spange ist aufwendiger. Aber der „Gewinn“ ist groß: ein gesunder Biss, ein Leben lang.

Wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt und wie lange dauert so eine Behandlung?

Der richtige Zeitpunkt

In Abhängigkeit von der Kieferfehllage und/oder vom Zahnfehlstand ist für viele Kinder mit 9 bis 10 Jahren der beste Zeitpunkt, um mit einer Behandlung zu beginnen. Es gibt aber bestimmte Fehlstellungen, die früher behandelt werden sollten. Wir beraten Sie gerne.

Behandlungsdauer

Durchschnittlich wird das Gebiss 2 bis 3 Jahre aktiv korrigiert, daran schließt sich im 3. oder 4. Jahr die sogenannte Haltephase an, wo das Behandlungsergebnis auf Stabilität kontrolliert wird.

Wer darf sich Fachzahnärztin oder ein Fachzahnarzt für Kieferorthopädie nennen?

Kieferorthopädinnen oder Kieferorthopäden (bzw. Fachzahnärztinnen oder Fachzahnärzte für Kieferorthopädie) haben nach dem Zahnmedizinstudium und einem allgemeinzahnärztlichen Jahr eine mehrjährige Weiterbildung an einer Universitätsklinik oder in einer Praxis absolviert. Ergänzt wird der praktische Ausbildungsteil der Facharztausbildung um 1.200 Stunden Theorie an einer Universität. Erst dann kann die Fachzahnarztprüfung an der Zahnärztekammer abgelegt werden.

Nicht zu vergleichen ist diese umfassende wissenschaftliche Ausbildung mit Master of Science für Kieferorthopädie. Dieser Titel wird nebenberuflich erworben und vermittelt in Umfang und Tiefe deutlich weniger Kenntnisse. Jede Zahnärztin und jeder Zahnarzt kann sogar ohne besondere Ausbildung oder Prüfung den „Tätigkeitsschwerpunkt Kieferorthopädie“ führen.

Gibt es eine Altersgrenze für eine kieferorthopädische Behandlung?

Sinnvolle kieferorthopädische Behandlungsmöglichkeiten gibt es grundsätzlich bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auch bis ins hohe Lebensalter. Weniger das Alter ist entscheidend, sondern persönliche Mitarbeit und Motivation.

Kann bei Erwachsenen jede Fehlstellung behandelt werden?

Wenn Zähne und Kieferknochen gesund sind, lassen sich bei Erwachsenen Zahnfehlstellungen korrigieren. Da jedoch das Körperwachstum abgeschlossen ist, gilt dies nicht für fehlerhafte Biss-Situationen. Hierfür gibt es andere Behandlungsmöglichkeiten bis hin zu operativen Maßnahmen.

Ich lege viel Wert auf Ästhetik – was kann ich tun?

Gerade Erwachsenen kommt es oft auf einen guten Eindruck an. Die Behandlung soll ästhetisch, unauffällig, am besten sogar unsichtbar sein. Die heutige Kieferorthopädie stellt hier eine Vielzahl modernster Techniken, Materialien und Methoden zur Verfügung: besonders kleine, auch zahnfarbene Brackets, Aligner, Lingualtechnik und vieles mehr. Wir beraten Sie gern.

Was ist während einer kieferorthopädischen Behandlung wichtig?

Wie oft muss kontrolliert werden?

Das hängt davon ab, ob die Spange herausnehmbar ist oder fest sitzt. Bei herausnehmbaren Spangen wird in der Regel alle drei bis vier Wochen kontrolliert, bei festsitzenden alles sechs bis acht Wochen. In der Stabilisierungsphase wird alle acht bis zwölf Wochen kontrolliert. Für Problem und Notfälle finden Sie hier wichtige Hinweise.

Kann ich während der kieferorthopädischen Behandlung auf den normalen Zahnarztbesuch verzichten?

Nein. Die zahnärztliche Betreuung bleibt bei Ihrer Zahnärztin oder ihrem Zahnarzt. Regelmäßige Vorsorge- und Behandlungstermine sollten Sie wie gewohnt wahrnehmen.

Warum müssen manchmal bleibende Zähne entfernt werden?

In bestimmten Fällen kann die Entfernung bleibender Zähne aus medizinischen Gründen sinnvoll sein. Beispiele: Die Zähne sind zu groß für den Kiefer oder eine Kieferfehlstellung soll korrigiert werden. Wir wägen dies jedoch vor dem Entfernen sorgfältig ab und besprechen mit Ihnen, ob es Alternativen gibt.

Lose oder festsitzende Zahnspange – welche ist besser?

Das zeigt sich erst nach einer eingehenden Untersuchung, denn lose und festsitzende Zahnspangen haben ganz andere Anwendungsgebiete. Bei Jugendlichen werden oft beide Varianten hintereinander eingesetzt.

Zahnspange und Implantat – was muss ich beachten?

Ein Implantat und möglichweise auch die Nachbarzähne lassen sich nicht mehr bewegen. Am besten sollte die kieferorthopädische Behandlung daher VOR der Implantation abgeklärt und durchgeführt werden. Muss der implantierte Zahn nicht bewegt werden, spricht nichts gegen eine kieferorthopädische Behandlung mit Alignern oder mit festen Zahnspangen.

Was verändert eine feste Zahnspange im Alltag?

Spannungsgefühle oder leichtere Schmerzen sind zu Beginn einer kieferorthopädischen Behandlung nicht ungewöhnlich, klingen aber schnell (nach ein bis zwei Tagen) wieder ab. Dauerhaft mehr Aufwand bedeutet die feste Spange für die Zahnhygiene. Hier sollte man zusätzlich zur Zahnbürste auch Zahnseide und Interdentalbürstchen benutzen. Nur mit ihnen kann man die Stellen zwischen Draht und Zahn optimal reinigen.

Ist eine festsitzende Zahnspange schädlich für die Zähne?

Schaden können nur die Zahnbeläge, die sich bei schlechter Mundhygiene um Brackets, Bänder und Drähte herum bilden können. Aus ihnen kann mit der Zeit Karies entstehen. Unter den Brackets selber ist die Bildung von Karies nahezu ausgeschlossen. Bei sorgfältige Reinigung der Zähne, auch mittels professioneller Zahnreinigung, und einer Versiegelung des Bracketumfeldes ist der Einsatz einer festen Spange unbedenklich.

Wie sieht es mit Allergien und Unverträglichkeiten bei Zahnspangen aus?

Wichtig: Informieren Sie uns vor Beginn der Behandlung über bekannte Allergien und Materialunverträglichkeiten. Wir führen dann ggf. einen Test durch und können Alternativen prüfen. Ansonsten gilt: Bei den heute in der Kieferorthopädie eingesetzten Materialien kommen Allergien und Unverträglichkeiten äußerst selten vor. Das gilt auch für Nickel, auf das die Mundschleimhaut in der Regel nicht reagiert.

Können sich Zähne nach der Behandlung wieder verschieben?

Das kann vorkommen, vor allem dann, wenn die Fehlstellung bei Behandlungsbeginn besonders ausgeprägt war. Auch andere Faktoren, z. B. Restwachstum oder Kauen am Bleistift, können dazu beitragen. So genannte Retentionsgeräte oder ein festsitzender Retainer können das Verschieben der Zähne wirkungsvoll verhindern.

SOS – was kann ich im Notfall tun?

Die Zahnspange piekst oder drückt? Es ist etwas verbogen oder ein Teil ist verloren gegangen? Dann ist Ihr Kieferorthopäde und Ihre Kieferorthopädin der richtige Ansprechpartner. Wenn Sie gerade nicht erreichbar sind – hier unsere Notfalltipps.

Meine lose Zange drückt
Leichte Druckgefühle sind anfangs normal und sollten nach ein bis zwei Tagen verschwunden sein. Wenn nicht, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns, damit wir die Spange kontrollieren und ggf. richten können.

Meine lose Spange hat Risse im Kunststoff
Machen Sie einen Termin in unserer Praxis. Oft lassen sich Risse und andere Beschädigungen im Labor reparieren, ohne gleich die ganze Spange austauschen zu müssen. Bis dahin: Spange weiter tragen, wenn keine scharfen Rissen und Kanten hervorstehen oder Drähte verbogen sind.

An meiner Spange sind Drähte oder Klammern gebrochen
Wenn die Platte selbst keine Beschädigungen aufweist, kann die Klammer beim nächsten vereinbarten Termin repariert werden. Bitte trotzdem Bescheid sagen, damit wir dies einplanen können.

Ich habe meine Zahnspange verloren
Wenn Ihre Zahnspange verloren gegangen ist, bitte sofort einen Termin mit uns vereinbaren. Sie brauchen dann schnellsten eine neue Spange, um die bisher erzielten Behandlungsfortschritte nicht zu gefährden.

Meine Spange fällt nachts heraus
Zahnspangen sollen möglichst lange und möglichst viel getragen werden, um sich daran zu gewöhnen. Sonst kann es passieren, dass Sie die Spange im Schlaf herausnehmen oder sie von der Zunge herausgedrückt wird.

Meine Spange passt nicht mehr
Sie haben die Spange an den Schrauben weiter gestellt, aber der Kiefer hat sich noch nicht entsprechend geweitet. Dann sitz die Spange zu locker. Drehen Sie dann die Schraube so lange wieder zurück, bis die Spange passt. Nach einer Woche können Sie die Spange dann wie gewohnt weiter stellen. Wenn Sie weiterhin Probleme haben: Bitte sofort einen Termin mit uns vereinbaren!